Kjoelur

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
crazy_budgie

Kjoelur

Beitrag von crazy_budgie » Fr 1. Jul 2005, 15:46

Hallo!
Ich fliege Mitte Juli mit ein paar Freunden nach Island und wir wollen dort trekken gehen. Bis jetzt fehlt uns aber noch eine Route. Wir moechten gern zumindest einmal an einer heissen Quelle vorbeikommen, und irgendwann ein Wasserfall waere auch nicht schlecht. Wir hatten eventuell an den Kjoelur gedacht, wie sieht das denn da aus, ist das nur Steinwueste oder wechselt die Landschaft ab? Oder sonst Laurgarvegur (wie ueberlaufen ist der im Sommer?) und von da irgendwie weiter, wie siehts denn da Richtung Skaftafell aus? Problem ist noch, dass wir nur zwei Wochen Zeit haben und deshalb moeglichst eine zusammenhaengende Route laufen wollen, damit nicht soviel Zeit mit Rumfahren verlorengeht...
Hat jemand einen Tip, was wir da machen koennten?
Danke!

Gruss, CB
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » Fr 1. Jul 2005, 16:09

Habt ihr mal auf Dieters Seiten (http://www.isafold.de) ein paar Reiseberichte gelesen? Sind schöne "Routenvorschläge" dabei, die man ja nach seinen eigenen Bedürfnissen abwandeln kann.

Das Kjölur-Hochland ist eigentlich ziemlich abwechslungsreich, deswegen gefällts mir auch besser, als z.B. Sprengisandur. Es gibt auch überall einige grüne Oasen dort, nicht nur Steine.

Bei Skaftafell gibts als recht bekannte Tour Nupstaður - Grænalon - Skaftafell. Unterwegs muss man dabei über nen Gletscher, und auch sonst hab ich schon einige recht abenteuerliche Geschichten von der Gegend gehört... hab aber grad keine Links zur Hand, google fragen...

Was man vielleicht machen könnte sind zwei solche Touren für jeweils eine Woche, dann "umgeht" man auch das Problem mit den fehlenden Läden im Hochland. Wasserfall und heiße Quelle, da muss man schon aufpassen, wenn man nicht auf sowas stoßen will!
Gast

Beitrag von Gast » So 3. Jul 2005, 20:34

Hallo!
Danke fuer die Antwort!
Olaf hat geschrieben:Habt ihr mal auf Dieters Seiten (http://www.isafold.de) ein paar Reiseberichte gelesen? Sind schöne "Routenvorschläge" dabei, die man ja nach seinen eigenen Bedürfnissen abwandeln kann.
Klar, haben wir alles schon durchgelesen bloss irgendwie hab ich so gar keine Vorstellung was uns in Island erwartet, deshalb ist das mit den Touren abwaneln so ne Sache...
Olaf hat geschrieben: Das Kjölur-Hochland ist eigentlich ziemlich abwechslungsreich, deswegen gefällts mir auch besser, als z.B. Sprengisandur. Es gibt auch überall einige grüne Oasen dort, nicht nur Steine.

Bei Skaftafell gibts als recht bekannte Tour Nupstaður - Grænalon - Skaftafell. Unterwegs muss man dabei über nen Gletscher, und auch sonst hab ich schon einige recht abenteuerliche Geschichten von der Gegend gehört... hab aber grad keine Links zur Hand, google fragen...

Was man vielleicht machen könnte sind zwei solche Touren für jeweils eine Woche, dann "umgeht" man auch das Problem mit den fehlenden Läden im Hochland. Wasserfall und heiße Quelle, da muss man schon aufpassen, wenn man nicht auf sowas stoßen will!
Das ist natuerlich schoen wenns die da ueberall gibt. Wie ungefaehr sieht denn der Kjoelur aus?


Gruss, Steffi
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » So 3. Jul 2005, 21:11

Ich bin 2000 den Kjalvegur (=alte Kjölur Route) gewandert. Einige Impressionen gibt es hier: [Link...]
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » So 3. Jul 2005, 23:17

Auf meinen bisherigen Touren bin ich immer auf der Autopiste entlang geradelt, also nicht am Hvítárvatn entlang und auch nicht durchs Þjófadalur, und überhaupt halt ganz anders als der Wanderweg... Somit hab ich die Grünen Flecken bestenfalls aus der Ferne gesehen... aber ein paar "nützliche" Bilder gibts auf meiner Homepage vielleicht auch...
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 768
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Beitrag von Ute » Mo 4. Jul 2005, 12:41

Hallo crazy_budgie,
du könntest natürlich auch den Laugarvegur gehen, da kommt man auch an heißen Quellen (Landmannalaugar) vorbei und die Strecke ist auch recht abwechslungsreich. In der Thorsmörk gibts einen kleinen Birkenwald und Flüsse darf man auch furten. Wenn man will, kann man auch den Weg weiter gehen über den Paß nach Skogar runter.
Von da hat man einen schönen Blick auf die Thorsmörk und den Myrdalsjökull.
Gruß
Ute
moere

Beitrag von moere » Mo 11. Jul 2005, 10:42

Peter hat geschrieben:Ich bin 2000 den Kjalvegur (=alte Kjölur Route) gewandert. Einige Impressionen gibt es hier: [Link...]
beginnt der am Geysir??

Möre
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 768
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Beitrag von Ute » Mo 11. Jul 2005, 11:03

Hallo moere,
ich würde eher sagen, daß er am Gullfoss beginnt. Aber als Trekkingtour macht er sich vom Hvitavatn aus günstiger, da man dann keine Berührung mehr mit der Piste hat. Schau doch mal unter http://www.isafold.de nach, da sind Tourenbeschreibungen von Dieter Graser, unter anderem eben der Kjalvegur (sogar im Winter 97).

Gruß
Ute
moere
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 10:43

Beitrag von moere » Mo 11. Jul 2005, 12:34

Hab schon beim Dieter geschaut, der beginnt beim Gullfoss, allerding liegt auf seiner Tour Schnee.
Wie lange würde man auf der Piste laufen wenn man am Gullfoss beginnt?
möre
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » Mo 11. Jul 2005, 12:55

Wenn du schon beim Dieter schaust, dann schau auch mal die Tour Þjórsárver an. Da ist er unter anderem in ca. 3 Tagen vom Geysir zum Hvítárvatn gelaufen...
Antworten