Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 20:21

Die Reise war ornithologisch - aber nicht nur ornithologisch - sehr interessant. Ornithologisch gings dann auch am nächsten Tag los.
Mitwoch, der 10. Juli: Hellnar, Arnarstapi, Þúfubjarg,Lóndrangar, Malarrif, Ólafsvík

In der Nacht hat es ein bisschen geregnet und der Snæfellsnesjökull war mal "verschwunden". Morgens zum Aufstehen war er wieder da. Das Wetter still und mild richtig einladend für einen Morgenspaziergang zum StrandBild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Strandschafe Bild

Bild Spuren im Sand

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wie schön, dass wir in diesem Hotel 2 Nächte bleiben. Ist doch ganz angenehm, nicht jeden Tag sein ganzes Geraffel mitnehmen zu müssen. Und hier ist es so schön ...
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.

Werbung

Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 20:29

Also machen wir uns nach dem Frühstück nur mit unserem Tagesgepäck auf den Weg und wandern von Arnarstapi nach Hellnar

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Tolle landschaftliche Aussichten und ein reiches Vogelleben. Vor allem den Dreizehenmöwen (Rita) können wir gut in ihre "Kinderstube" gucken. 1-2 Küken haben viele Elternpaare. mache noch richtige Flauschbällchen, andere schön etwas größer mit ersten Federwuchs. Vereinzelt sind sogar noch Eier in den Nestern Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 20:45

Bild

Bild Rosenwurz (Burnirót) ist laut meinem Pflanzenbuch eine zweigeschlechtliche Pflanze. Die weiblichen Pflanzen blühen rot, die männlichen gelb

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Überall gibt es etwas zu sehen: verschiedene Vögel, mal nah, mal ferner, Landschaftsformationen, Wolkenbilder, glitzerndes Wasser, irre Wasserfarben, ... Gibt es eigentlich eine Reizüberflutung durch die Natur? Falls ja, ist sie auf jeden Fall viel besser zu ertragen als die der (medialen) Alltagswelt ... Es ist einfach wunderschön hier. Ich kann mich kaum satt sehen...
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 20:57

Entlang der Vogelfelsen war der Weg sehr eben, gut angelegt und bequem. Später gehts durchs Lavafeld - nicht minder schön!Bild

Bild

Bild

Bild Ein Sommerhaus in isländischen Farben sticht da zwischen den Felsen hervor. Das Yin und Yan-Zeichen wirkt auf mich wie ein Framdkörper...

Bild

Bild Vogelbeobachtung stand ja mit auf dem Tagesprogramm. Und dann gibts noch Whalewatching als "Zugabe". 2-3 Orcas (Háhyrningur) schwimmen vorbei. Leider in die "falsche Richtung", von uns weg. ;)

Bild

Bild Trottellummen (Langvía) begnügen sich mit noch weniger Platz als die Dreizehenmöwen (Rita) und Eissturmvögel (Fýll).
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 21:18

Bild

Bild Maríuvöndur (Feld-Enzian)

Bild

Bild

Bild Nachbarschaft im Fels: Trottelummen (Langvía) und Dreizehenmöwen (Rita)

Bild weiblicher Rosenwurz (Burnirót)

und ein kleiner Sauerampfer (Hundasúra) als "Farbtupfer" im Moospolster Bild

Bild Lóndrangar, wie ein versteinertes Wikingerschiff

Bild Blühende Wiese mit Holurt (aufgeblasenem Leimkraut), Gulmaðra (Echtes Labkraut) und Sauerampfer (Hundasúra)

Bild

Bild In "Schatten" des Leuchtturms Malarrif finden wir einen schönen Platz für unser Mittagspicknick
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 21:37

Nach der ausgiebigen Mittagsrast machen wir uns auf den Weg zur Nordseite der Halbinsel. Unterwegs gibt es noch einen kleinen "Verdauungsspaziergang" auf den Saxhóll Bild Der Weg dort hoch soll irgendeinen Preis für eine besonders gelungene Anlage bekommen haben. Naja ... Ja, es ist ein klarer Weg, kein ungeordnetes Trampeln durch die Natur und Rutschen im Geröll, das ist ja schon mal nicht schlecht. Aber die Abmessungen und Proportionen der Stufen ist merkwürdig. Sie sind meinem Empfinden nach auch nicht gleichmäßig und meist zu wenig für eine Stufe pro Schritt und zu viel für zwei ...
Bild Oben angekommen wird man mit einer netten Aussicht belohnt, auch wenns ein bisschen diesig ist.

Bild Ólafsvík, ein bisschen Zivilisation nach soviel Natur.

Bild

Wir nutzen sie gerne zu einem Espresso am Hafen. :P Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 10. Aug 2019, 21:56

Bevor wir zum Hotel zurückkehren, legen wir unterwegs noch einen Strandspaziergang ein, in der Hoffnung Robben zu sehen.Bild Vögel sind schon mal da, die sich ihr Abendessen suchen, wie die beiden Sandregenpfeifer (Sandlóa) und der Alpenstrandläufer (Lóuþræll)

Bild

und der Meeresstrandläufer (Sendlingur) Bild

Bild

Bild Und da draußen auf dem tangbewachsenen Steinen macht es sich auch eine Robbe gemütlich. Welche Robbebart das ist,kann ich leider nicht identifizieren.

Ein erlebnisreicher Tag ist noch nicht zu Ende. Nach dem Abendessen nutzen Einige noch die Gelegenheit auf einem benachbarten Hof zu reiten zu gehen.Bild

Bild

Bild
"Das größte Glück der Erde ist auf dem Rücken der Pferde und das größte Glück der Pferde ist der Reiter auf der Erde..." oder wie war das noch? :lol: Alle Reiterinnen sind oben geblieben, obwohl fast alle völlige Anfängerinnen waren. Aber nach dem Ende des Ausrittes ist den Pferden die Freude anzusehen, dass auch sie jetzt Feierabend haben. :P
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 130
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Ruthw » So 11. Aug 2019, 10:17

Vaðfuglar hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 19:59
Danke für Dein Mitdenken bei der Bestimmung, Blacky. Mit der Schnabelform hast Du Recht. Der pass wirklich nicht so richtig zum Birkenzeisig und der Schneeammer. Vielleicht hast Du Recht mit der jungen Rotdrossel... Ist ja tatsächlich schwer zu erkennen. Vielleicht ist es auch ein Wiesenpieper...
Mit Wiesenpieper dürftest du richtig liegen. da passt auch der Schnabel und die Zeichnung.

Danke für die schöne Bildergeschichten und die hier eher seltene Präsentation einer geführten Reise.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Di 13. Aug 2019, 21:56

Donnerstag, 11. Juli: Jökulháls, Sönghellir, Bjarnahöfn, Stykkishólmur, Brjánslækur)

Ein neuer Tag erwacht Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Für uns heißt es allmählich Abschied zu nehmen von Snæfellsnes und gen Westfjorde aufzubrechen. Nach dem Frühstück fahren wir über den Pass Jökulháls und halten dort schon unterwegs an, um die Aussicht zu genießenBild

Bild

Bild Und mit einigen Liedern die Akkustik der Sönghellir zu testen und zu genießenBild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 119
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Snæfellsnes und Westfjorde im Juli 2019

Beitrag von Vaðfuglar » Di 13. Aug 2019, 22:08

Nach kurzer Weiterfahrt halten wir wieder etwa auf der höchsten Stelle des Passes.Es ist trüb, aber mild und stillBild

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein...." Bild

Bild Man könnte meinen, dass der Berg dampft und raucht und der Vulkan vor dem Ausbruch steht...

Bild Der Schnee ist verharscht und lädt nicht wirklich zur Schneeballschlacht ein :lol:


Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten